Über den Verein

Ist-Situation

Die Gemeinde Holsthum ist ein sehr schönes und aktives Dorf.

Wir sind ein Zuwanderungsort insbesondere durch die optimale Nähe zu Luxemburg (nicht zu nah und nicht zu weit)

Wir haben einen Kindergarten

Wir haben ein sehr großes Vereinsangebot und noch viele weitere positive Dinge im Dorf.

ABER

Die Gemeinde Holsthum steht finanziell schlecht da.

Der Straßenneubau in den 90er Jahren, die immer höher werdenden Abgaben an die Verbandsgemeinde und den Kreis und der gesetzlich vorgeschriebene Kindergartenausbau haben unsere Gemeindekasse erheblich belastet.

Die Förderung der Vereine und des Dorflebens, die sogenannten „freiwilligen Ausgaben“ darf und kann die Gemeinde in Zukunft nicht mehr tätigen und konnte sie auch schon in der Vergangenheit nicht mehr leisten.

Viele Dinge sind in der Vergangenheit schon durch Privatspenden und ehrenamtliche Arbeiten entstanden. z. B. der Jugendraum, Instandsetzung des Spielplatzes, Mittagessen beim „Tag der Umwelt“, Frühstück der Vereine am Maifeiertag

Diese Situation ist für den Ortsbürgermeister, den Gemeinderat und letztlich für alle Bürgerinnen und Bürger von Holsthum sehr unzufrieden stellend.

Im Rahmen des Zukunft-Check-Dorf haben sich Bürgerinnen und Bürger zusammengesetzt um die Situation in unserer Gemeinde zu verbessern.

In dem Projekt ist eine Ideengruppe Bürgerverein/Bürgerstiftung entstanden mit der Zielsetzung eine Plattform zu schaffen um Holsthum auch in Zukunft lebendig und lebenswert zu erhalten.

Um die vielen gesammelten Ideen in die Umsetzung zu bringen möchten, wir heute den Bürgerverein Holsthum e. V. gründen.

Wieso ein Bürgerverein?

Zielsetzung ist es eine Plattform zu haben,  als Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement und Spendenbereitschaft in der Gemeinde Holsthum.

Hieraus ergaben sich zwei Möglichkeiten: Bürgerstiftung oder Bürgerverein

Bürgerstiftung wie z. B. in Peffingen, die dort in den 90er Jahren gegründet wurde und unter anderem den Kindergartenausbau finanziert hat, ist wg. fehlendem Stiftungskapital nicht möglich.

Ein Bürgerverein hat den großen Vorteil, dass ohne Kapitel mit Minimum 7 Mitgliedern vieles bewegt werden kann. Alle Bürgerinnen und Bürger können Mitglied werden und können ihre Ideen und Wünsche einbringen. Die Mitgliedschaft kann als Einzelperson, Familie, Verein oder Unternehmen erfolgen.

Unser neuer Bürgerverein ist gemeinnützig und finanziert sich über die Mitgliedsbeiträge, über Spenden, Fördergelder und sonstige Zuwendungen.

Er soll keine Konkurrenz zu bestehenden Vereinen sein sondern vielmehr als Unterstützer dienen.

Die kurzfristigen Aufgaben des Vereins werden sein, die bestehenden Traditionen fortzuführen. Für die zukünftigen Ziele gibt es eine Menge Ideen die auf ihrem Umsetzung warten:

  • Seniorendienst (Schnee räumen, Mülltonnenservice, Einkaufsservice, Freizeitangebote schaffen)
  • Kinder (Kinderspielplätze attraktiver gestalten, Buswartehäuschen modernisieren bzw. bauen.
  • Geschwindigkeitsanzeigen für die Ortsdurchfahrtsstraßen
  • Brötchendienst
  • Fahrservice
  • Telefonzellenbibliothek
  • Jugendraum aktivieren

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“ – Walt Disney

(Visited 64 times, 1 visits today)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.